Ganzkörper-MRT für moderne Krebsfrüherkennung | radprax Düsseldorf
 

Mehr Gewissheit. Durch Ganzkörper-MRT und einen umfassenden Gesundheits-Check.

Laut Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch Instituts, wird für das Jahr 2020 in Deutschland eine Zunahme der neudiagnostizierten Krebserkrankungen auf rund 510.000 Erkrankungen prognostiziert (Pressemitteilung 17.12.2019).

Aber erfreulich ist: Rund die Hälfte aller Krebspatienten kann heute geheilt werden. Je früher die Krebserkrankung erkannt wird, desto höher ist die Heilungschance. Hierfür nutzen die Standard-Vorsorgeuntersuchungen allerdings nicht alle heute zur Verfügung stehenden medizinischen und technischen Möglichkeiten – wie z.B. die Magnetresonanztomographie. Die MRT lässt sich nicht nur nutzen, wenn bereits Gefahr im Verzug ist, sondern auch, um beginnende Erkrankungen auszuschließen.

Eine Ganzkörper-MRT-Untersuchung bietet die Möglichkeit für einen schmerzfreien, strahlungslosen und zuverlässigen Blick in den Körper. Auf diese Weise können eine Vielzahl an schweren Erkrankungen ausgeschlossen werden. So findet Krebsfrüherkennung statt - lange bevor es zu ersten Symptomen kommt.

Wird das Ganzkörper-MRT – wie beim radprax-Ganzkörper-Kombi-Check – um wichtige internistische Untersuchungen, wie eine umfangreiche Labordiagnostik mit über 60 Parametern, Ultraschall- und Funktionsuntersuchungen (wie Ruhe-EKG, Ergospirometrie) ergänzt, dann lassen sich im ganzen Körper schwere Krankheiten (wie Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen) sehr zuverlässig ausschließen.  

Gewissheit an einem Tag.

Gerne informieren wir Sie über unsere Ganzkörper Check-ups (Ablauf, Kosten, Termine):
+49 211 22 97 32 01.

Rufen Sie uns gerne an:

Check-ups: 0211 - 22 97 32 01